Jetzt für den Brandenburger Integrationspreis 2017 bewerben

Jetzt für den Brandenburger Integrationspreis 2017 bewerben

Noch bis zum 13. Oktober 2017 können sich Einzelpersonen, Vereine, Verbände und Initiativen für den Brandenburger Integrationspreis 2017, der in diesem Jahr unter dem Motto “Integration in Ausbildung und Arbeit” steht, bei der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg, Doris Lemmermeier, bewerben, sie können aber auch von anderen vorgeschlagen werden. Dazu erklärt die havelländische Landtagsabgeordnete Andrea Johlige (DIE LINKE), die flüchtlingspolitische Sprecherin ihrer Fraktion ist:

„Ich rufe alle ehren- und hauptamtlichen Akteur*innen in der Geflüchtetenintegration im Havelland dazu auf, sich an dieser Ausschreibung zu beteiligen. Das Land Brandenburg möchte mit diesem mit insgesamt 5.000 € dotierten Preis danke sagen für die aufopferungsvolle und so notwendige Arbeit der auf diesem Gebiet beruflich oder in der Freizeit engagierten Menschen. Es sollen Bewerber*innen ausgezeichnet werden, die sich in besonderer Weise für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Brandenburg einsetzen und deren Arbeit sich insbesondere durch Innovation, Nachhaltigkeit und Vernetzung auszeichnet.

Nach den, erfolgreich gemeisterten, Herausforderungen der Jahre 2015 und 2016, die zu uns kommenden Menschen willkommen zu heißen und sie menschenwürdig unterzubringen, ist es nun die Aufgabe aller gesellschaftlichen Akteur*innen, die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass sich die Neu-Brandenburger*innen ein neues Leben und eine Zukunft ohne Hass, Verfolgung und Flucht aufbauen können. Die Integration in Ausbildung und Arbeit ist dabei ein bedeutender Baustein. Als flüchtlingspolitische Sprecherin meiner Fraktion komme ich viel in unserem Bundesland herum und bin immer wieder vom Engagement der Brandenburger*innen beeindruckt.“

Hintergrund

Der Integrationspreis wird seit 2008 vergeben. Er zeichnet herausragende Leistungen bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Land Brandenburg aus.
In der Auswahljury sitzen neben der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg Vertreter*innen des Landtages, des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg, des Ministeriums des Innern und für Kommunales, des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Integrationsbeauftragten im Land Brandenburg, des Vereins Viet Hong e.V.

Bewerbungen können bis zum 13. Oktober 2017 an Die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, Ministerium fur Arbeit, Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie, Henning-von-Tresckow-Strafe 2-13, 14469 Potsdam gerichtet werden. Der Preis wird Anfang 2018 während einer Festveranstaltung verliehen. Alle weiteren Informationen finden Sie unter http://www.masgf.brandenburg.de/media_fast/4055/Ausschreibung_Landesintegrationspreis_2017.pdf.