Und wieder unser Büro...

Und wieder unser Büro…

Dieses Mal waren es zum Glück “nur” Aufkleber. Allerdings mit eindeutigem Absender. Zwar handelt es sich hierbei “nur” um eine Ordnungswidrigkeit, da kein Schaden entstanden ist, diese Tat reiht sich aber ein in die fortwährenden Einschüchterungsversuche und Angriffe der letzten Wochen: Nach dem Anschlag am Ende März, bei dem mit 29 Hammerschlägen die Scheiben traktiert wurden, der Zerstörung unseres Fahrradständers kurze Zeit später, dem Anschlag letzte Woche, bei dem mit Farbbeuteln und angebrüteten Eiern geworfen wurden, ist dies nun die vierte Tat innerhalb von drei Monaten.

Am Freitag waren ein weiteres Mal Nazis durch Nauen gezogen, um gegen die geplante Unterkunft für AsylbewerberInnen in Nauen zu protestieren. Erneut hatten sich Bürgerinnen und Bürger und Aktive aus Vereinen, Verbänden und Parteien diesem Treiben entgegen gestellt. (Zum Bericht über die Demonstration und die Gegenaktivitäten geht es hier.)

nauen-29-05-2015

Foto: Presseservice Rathenow

Es ist kein Zufall, wenn nicht einmal 48 Stunden später Aufkleber der NPD unser Büro verunstalten. Ich kann mich an dieser Stelle nur wiederholen: Wir lassen uns nciht einschüchtern! Wir werden weiter dafür kämpfen, dass in Nauen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt keinen Platz haben. Nauen bleibt bunt!

Fotos: Susanne Schwanke-Lück