Besuch bei proagro im MAFZ Paaren/Glien

Besuch bei proagro im MAFZ Paaren/Glien

Mit der Bundestagsabgeordneten Kirsten Tackmann mache ich regelmäßig gemeinsame Termine, da sich ihr Wahlkreis auch über Teile des Havellandes erstreckt. Und so war ich mit ihr unterwegs in Paaren/Glien beim Verein proagro. Der Verein hat seinen Sitz im kreiseigenen Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrum (MAFZ) in Paaren im Glien.

pro agro ist der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin. Seit 1992 gilt sein Engagement den Branchen Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Land- und Naturtourismus. Er hat 350 Mitglieder und versteht sich vor allem als Instanz zur Vernetzung regionaler Produzenten mit dem Ziel, Regionalität und regionale Produkte stärker in das Blickfeld der Verbraucher*innen zu rücken und damit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft zu leisten.

Der Geschäftsführer, Herr Rückehold, berichtete uns über die Aktivitäten des 350 Mitglieder umfassenden Vereins, der unter anderem auch die Brandenburger Landpartie und das jährliche Dorf- und Erntefest organisiert. Gleichzeitig wurden diverse Themen rund um die Vermarktung regionaler Produkte, naturnahmen Tourismus und die landwirtschaftliche Produktion angesprochen. Und auch ganz praktische Probleme, wie Standgebühren durch Gemeinden, die “fahrenden Händlern”, die mit ihrem Angebot einen wichtigen Beitrag zur Grundversorgung der Bevölkerung im ländlichen Raum leisten, das Leben schwer machen, kamen zur Sprache.

Herzlichen Dank an Herrn Rückehold für die Einblicke in die Arbeit des Vereins und die Probleme der landwirtschaftlichen Produktionsbetriebe in Brandenburg.