Presseerklärung: Kornelia Wehlan ist die erste Wahl - Landratswahl im Kreistag Teltow-Fläming

Presseerklärung: Kornelia Wehlan ist die erste Wahl – Landratswahl im Kreistag Teltow-Fläming

Am gestrigen Freitag hat die Fraktion DIE LINKE im Kreistag Teltow-Fläming ihren Wahlvorschlag für die Wald des Landrates/der Landrätin eingereicht. Nach Prüfung aller Bewerberinnen und Bewerber schlägt die Fraktion DIE LINKE dem Kreistag vor, Kornelia Wehlan am Montag im Kreistag Teltow-Fläming als Landrätin zu wählen. Dazu erklärt die Landesgeschäftsführerin der LINKEN Brandenburg, Andrea Johlige:

“Die Wahl im Kreistag erfolgt durch 55 Abgeordnete. 20.696 Bürgerinnen und Bürger haben sich bereits für Kornelia Wehlan entschieden. Im Bewerbungsverfahren im Kreistag wurde deutlich, dass Kornelia Wehlan über die notwendige fachliche und persönliche Eignung als Landrätin verfügt. Ich wünsche mir für Teltow-Fläming, dass die Abgeordneten des Kreistages sich für die Kandidatin entscheiden, die seit vielen Jahren im Landkreis politisch arbeitet und deren Kompetenz weit über Parteigrenzen anerkannt wird.”

Johlige weiter: “Bereits die Direktwahl war dazu geeignet, Politikverdrossenheit zu fördern. Ein wegen Vorteilsnahme aus dem Amt geschiedener Landrat und ein ähnlicher Verdacht gegen den SPD-Bewerber haben dazu geführt, dass Bürgerinnen und Bürger Vertrauen in die Politik verloren haben. Die Wahl eines zwischen CDU und SPD schon vor dem Bewerberverfahren im Kreistag ausgekungelten Bewerbers unter Missachtung des Bürgerwillens wird zusätzlich all die vor den Kopf stoßen, die Kornelia Wehlan in der Direktwahl gewählt haben. Wer Politikverdrossenheit nicht will, muss den Bürgerwillen ernst nehmen.”