Veranstaltungstipp: "Europe´s Borderlands" - Filmvorstellung und Diskussion

Veranstaltungstipp: “Europe´s Borderlands” – Filmvorstellung und Diskussion

Wann? Samstag, 9.4.2016, 10 Uhr
Wo? ASB-Familienzentrum, Ruppiner Straße, Falkensee und

Wann? Samstag, 9.4.2016, 18 Uhr
Wo? Café Zelik, Friedrich-Ebert-Straße 21, Cottbus

europes-borderlands1

Der Protagonist des Films: Paul Nkamani (Foto: Juan Sarmenito)

Die noch unveröffentlichte Dokumentation von Jakob Preuss erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen und komplizierten Freundschaft mitten in den Turbulenzen der aktuellen Flüchtlingssituation. Aus einer Zeltstadt vor den Zäunen der spanischen Enklave Melilla im Norden Marokkos hat der Dokumentarfilmer die Flucht des Kameruners Paul Nkamani über Spanien und Frankreich bis nach Brandenburg begleitet.

Der Filmemacher Jakob Preuss (Foto: Körber-Stiftung/Marc Darchinger)

Der Filmemacher Jakob Preuss (Foto: Körber-Stiftung/Marc Darchinger)

Eingangs werden durch Jakob Preuss moderierte Ausschnitte aus dem Dokumentarfilm „Europe’s Borderlands“ gezeigt. Jakob Preuss berichtet von der Entstehung des Films, seine Sicht auf das europäische Grenzregime und die Geschichte des Hauptakteurs des Films, mit dem er inzwischen befreundet ist.
Anschließend wird es eine Diskussion mit dem Publikum zu den Themen Flucht und Migration in Brandenburg, Deutschland und Europa geben. Als Gesprächspartner*innen werden der LINKE Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Helmut Scholz, die flüchtlingspolitische Sprecherin der LINKEN Landtagsfraktion, Andrea Johlige, und der Filmemacher Jakob Preuss zur Verfügung stehen.

Wer mehr über das Filmprojekt erfahren möchte, wird hier fündig.