Pressemitteilung: Finanzspritze für Sportvereine der Havelstadt

Pressemitteilung: Finanzspritze für Sportvereine der Havelstadt

Zu den bewillgten Anträgen im Rahmen des Kommunalen Investionsprogramms Sport des Landes Brandenburg erklären die Landtagsabgeordnete Andrea Johlige und René Kretzschmar, Vorsitzender der Linksfraktion in der SVV Brandenburg an der Havel:

“Anträge von acht Sportvereinen aus Brandenburg an der Havel wurden in diesem Jahr bereits im Rahmen des Förderprogramms bewilligt. Damit stehen der Sportlandschaft der Havelstadt knapp 450.000 Euro für Instandsetzungen, Sanierungen und Neubauten zur Verfügung. Die Vereine können so ihre Attraktivität erhöhen sowie Angebote verbessern und ausbauen”, erklärt Andrea Johlige.

“Sport ist in unserer Stadt ein bedeutender Faktor. Er ist nicht nur Teil einer gesundheitsfördernden Freizeitgestaltung sondern besitzt gleichzeitig eine integrative Wirkung im sozialen Bereich. Gerade für Kinder und Jugendliche ist ein breites Sportangebot in der Havelstadt von besonderer Bedeutung”, ergänzt René Kretzschmar.

Hintergrund:
Das Kommunale Investionsprogramm Sport des Landes Brandenburg stellt für die Jahre 2016 bis 2019 insgesamt 15 Millionen Euro für Infrastrukturmaßnahmen der märkischen Sportvereine zur Verfügung. Der Landtag hat mit dem Nachtragshaushalt für das laufende Jahr in dieser Woche weitere acht Millionen Euro für dieses Programm bewilligt.
In Brandenburg an der Havel können sich derzeit die SG Lok, der BSRK, die SG Stahl, der Segelclub “Märkischer Adler”, der Reit- und Fahrverein, der SV Empor, der BSC Süd 05 sowie der Segler-Verein “Medizin” über eine finanzielle Unterstützung freuen.”