Nachgefragt: Angriffe auf Partei- und Abgeordnetenbüros im 4. Quartal 2017 – Ausführliche Auswertung

Nachgefragt: Angriffe auf Partei- und Abgeordnetenbüros im 4. Quartal 2017 – Ausführliche Auswertung

Quartalsweise befrage ich die Landesregierung zu Angriffen auf Partei- und Abgeordnetenbüros in Brandenburg. Im vergangenen Jahr haben diese Angriffe stark zugenommen (Artikel dazu I/2015, II/2015, III/2015, IV/2015, I/2016, II/2016, III/2016, IV/2016, I/2017, II/2017 und III/2017. Nun ist auch die Antwort auf die Anfrage zum IV. Quartal 2017 eingetroffen. Diese ist hier zu finden.

Der dpa gegenüber habe ich die Ergebnisse wie folgt kommentiert:
“Die weiterhin hohe Zahl der Sachbeschädigungen zeigt, dass die aktuell starke Polarisierung der Gesellschaft einige ermutigt, politische Auseinandersetzungen mit indiskutablen Mitteln zu führen. Dabei gilt: Angriffe auf Partei- und Abgeordnetenbüros sind immer auch Anschläge auf die Demokratie. Gewalt darf kein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein. Wir alle sind gefordert, den politisch kulturvollen Streit und den sachlichen gesellschaftlichen Diskurs zu verteidigen.”

Ich möchte hier ein weiteres Mal betonen, dass ich solche Angriffe – egal gegen wen sie sich richten – ablehne. Gewalt gegen Büros politischer Parteien und Abgeordneter ist aus meiner Sicht keine legitime Form demokratischer Auseinandersetzung.

Es ergibt sich folgende Statistik:

2005: 4 Taten (PDS: 2, SPD: 1, DVU: -, FDP: -, CDU: 1)
aufgeklärt: 0

2006: 5 Taten (PDS: 3 (1 davon auch gegen SPD), SPD: 2 (1 davon auch gegen LINKE), DVU: 1, FDP: -, CDU: -)
aufgeklärt: 1

2007: 7 Taten (PDS/LINKE: 6, SPD: -, DVU: 1, FDP: -, CDU: -)
aufgeklärt: 2

2008: 12 Taten (LINKE: 10, SPD: 1, DVU: 1, FDP: -, CDU: -)
aufgeklärt: 3

2009: 14 Taten (LINKE: 12, SPD: 1, DVU: 1, FDP: -, CDU: -)
aufgeklärt: 10

2010: 12 Taten (LINKE: 11, SPD: -, DVU: -, FDP: 1, CDU: -)
aufgeklärt: 2

2011: 9 Taten (LINKE: 9, SPD: -, DVU: -, FDP: -, CDU: -)
aufgeklärt: 2

2012: 12 Taten (LINKE: 10 (1 davon auch gegen SPD), SPD: 3 (1 davon auch gegen LINKE), DVU: -, FDP: -, CDU: -)
aufgeklärt: 3

2013: 7 Taten (LINKE: 6, SPD: 1, DVU: -, FDP: -, CDU: -)
aufgeklärt: 1

2014: 4 Taten (LINKE: 3, SPD: 1, DVU: -, FDP: -, CDU: -)
aufgeklärt: 2

2015: 37 Taten (LINKE: 18 (1 davon auch gegen CDU), SPD: 7, DVU: -, FDP: -, CDU: 1 (1 davon auch gegen LINKE), AfD: 11, Piraten: 1)
aufgeklärt: 7

Aufgeschlüsselt für 2015

  1. Quartal 2015: 6 Taten (LINKE: 3, SPD: 1, DVU: -, FDP: -, CDU: -, AfD: 2)
    aufgeklärt: 1
  2. Quartal 2015: 10 Taten (LINKE: 6, SPD: 3, DVU: -, FDP: -, CDU: -, AfD: 1)
    aufgeklärt: 3
  3. Quartal 2015: 7 Taten (LINKE: 4, SPD: 2, DVU: -, FDP: -, CDU: -, AfD: 1)
    aufgeklärt: 2
  4. Quartal 2015: 14 Taten (LINKE: 5 (1 davon auch gegen CDU), SPD: 1, DVU: -, FDP: -, CDU: 1 (1 davon auch gegen CDU), AfD: 7, Piraten: 1)
    aufgeklärt: 1

2016: 29 Taten (LINKE: 6, SPD: 3, DVU: -, FDP: -, CDU: 2, AfD: 18, Piraten: -)
aufgeklärt: 5

  1. Quartal 2016: 9 Taten (LINKE: 2, SPD: 2, DVU: -, FDP: -, CDU: -, AfD: 5, Piraten: -)
    aufgeklärt: 1
  2. Quartal 2016: 12 Taten (LINKE: 3, SPD: -, DVU: -, FDP: -, CDU: 1, AfD: 8, Piraten: -)
    aufgeklärt: 1
  3. Quartal 2016: 4 Taten (LINKE: -, SPD: 1, DVU: -, FDP: -, CDU: -, AfD: 3, Piraten: -)
    aufgeklärt: 3
  4. Quartal 2016: 4 Taten (LINKE: 1, SPD: -, DVU: -, FDP: -, CDU: 1, AfD: 2, Piraten: -)
    aufgeklärt: 0

2017: 26 Taten (LINKE: 7, SPD: 2, DVU: -, FDP: -, CDU: 2, AfD: 13, Piraten: -, Grüne: 2)
aufgeklärt: 4

  1. Quartal 2017: 4 Taten (LINKE: 1, SPD: -, DVU: -, FDP: -, CDU: 1, AfD: 2, Piraten: -)
    aufgeklärt: 1
  2. Quartal 2017: 6 Taten (LINKE: 2, SPD: -, DVU: -, FDP: -, CDU: 1, AfD: 3, Piraten: -)
    aufgeklärt: –
  3. Quartal 2017: 11 Taten (LINKE: 4, SPD: 2, DVU: -, FDP: -, CDU: 0, AfD: 3, Piraten: -, Grüne: 2)
    aufgeklärt: 2
  4. Quartal 2017: 5 Taten (LINKE: -, SPD: -, DVU: -, FDP: -, CDU: 0, AfD: 5, Piraten: -, Grüne: -)
    aufgeklärt: 1