Nachgefragt: Straftaten gegen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte sowie ihre UnterstützerInnen im 2. Quartal 2019 – ausführliche Auswertung

Nachgefragt: Straftaten gegen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte sowie ihre UnterstützerInnen im 2. Quartal 2019 – ausführliche Auswertung

Quartalsweise befrage ich die Landesregierung zur Entwicklung der Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte und Flüchtlinge sowie gegen UnterstützerInnen von Geflüchteten. Die Antwort sowie die  Anlage_1, Anlage_2, Anlage_3und  Anlage_4_ liegen mittlerweile vor. Außerdem liegt vor die Antwort auf die Anfrage für das 1. Quartal 2019. (Ich hatte dazu hier im Blog keine Auswertung veröffentlicht.) Für die vergangenen Zeiträume hatte ich solche Anfragen bereits gestellt. Siehe dazu: I/2015,  II/2015, II//2015, IV/2015, I/2016, II/2016, III/2016, IV/2016, I/2017, II/2017, III/2017, IV/2017, I/2018, II/2018, III/2018 und IV/2018.

Unten stehend ist meine ausführliche Auswertung der umfangreichen Daten zu finden.

Straftaten und hier vor allem Gewalttaten gegen Flüchtlinge und deren Unterkünfte hatten 2016 stark zugenommen (2014: 36, 2015: 141, 2016: 311). Das heißt, die Straftaten gegen Geflüchtete und ihre Unterkünfte hatten sich 2016 im Vergleich zu 2015 mehr als verdoppelt! Vor allem die Zahl der Körperverletzungsdelikte war erschreckend. 89 Mal wurden in Brandenburg im Jahr 2016 Geflüchtete verletzt oder schwer verletzt. Auch hier handelte es sich um mehr als eine Verdopplung im Vergleich zum Vorjahr (2015: 42 Körperverletzungsdelikte). Hinzu kamen ein versuchter Mord und ein versuchter Totschlag.

Für das Jahr 2017 konnte keine Entwarnung gegeben werden. Die Zahl der Körperverletzungsdelikte gegen Geflüchtete waren mit 77 Taten weiterhin sehr hoch. Immerhin lag die Gesamtzahl der Straftaten mit 267 Taten niedriger als 2016.

Im Jahr 2018 ist die Zahl der Straftaten gegen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte glücklicherweise geringer als im Vorjahr (2017: 267, 2018: 234). Allerdings ist der Anstieg weiterer rassistisch motivierter Straftaten erschreckend: Mit 127 Straftaten im 2018 liegt die Zahl deutlich höher als im Jahr 2017 wo 73 Straftaten erfasst wurden. Die Körperverletzungsdelikte sind im Jahr  2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar gestiegen: 77 Körperverletzungsdelikte gegen Geflüchtete und 17 weitere, die als rassistisch motivierte Straftaten eingestuft werden. Das heißt, im Jahr 2018 wurden in Brandenburg 94 Menschen aus fremdenfeindlichen und rassistischen Motiven verletzt. Im Jahr 2017 waren 66 solcher Delikte zu verzeichnen (gegen Geflüchtete 63, weitere rassistisch motivierte 3). Auffällig ist zudem die regionale Verteilung. 21 der 94 2018 erfassten Köperverletzungsdelikte wurden in der Uckermark begangen. Auch Cottbus ist auffällig: hier waren 22 Körperverletzungsdelikten zu verzeichnen.

Im ersten Halbjahr 2019 können wir eine leichte “Entspannung” beobachten. Zwar ist die Zahl der Straftaten vor allem im zweiten Quartal wieder gestiegen, jedoch ist dies auf einen Sondereffekt durch ein Plakat der NPD im Kommunalwahlkampf zurückzuführen. Allein 77 Straftaten im Bereich Volksverhetzung sind darauf zurückzuführen. Rechnet man diesen Effekt heraus, zeigt sich, dass die Straftaten gegen Geflüchtete und ihre Unterküfte aber auch die weiteren rassistisch motivierten Straftaten im 1. Halbjahr 2019 im Vergleich zum 1. Halbjahr 2018 zurück gegangen sind. So wurden bei den Straftaten gegen Geflüchtete und ihre Unterkünfte im ersten Halbjahr 2018 138 und 2019 162 (ohne den beschriebenen Sondereffekt abzüglich 77 Taten) erfasst. Bei den weiteren rassistisch motivierten Straftaten waren es 98 im 1. Halbjahr 2018 und 71 im 1. Halbjahr 2019.

Auch die Körperverletzungsdelikte sind endlich rückläufig. Wurden im 2. Halbjahr 2018 58 Delikte gegen Geflüchtete sowie weitere rassistisch motivierte Körperverletzungen erfasst, sind es im 1. Halbjahr 2019 31.

Hier ein Überblick über die Zahlen 2017, 2018 und 1. Halbjahr 2019:

Zuerst die Straftaten gegen Geflüchtete:

Und aufgeschlüsselt nach Gebietskörperschaften:

Aufgeschlüsselt nach Deliktbereichen 1. Halbjahr 2019:

Zum Vergleich: Aufgeschlüsselt nach Deliktbereichen 2018:

Zum Vergleich: Aufgeschlüsselt nach Deliktbereichen 2017:

Und hier die weiteren rassistisch motivierten Straftaten:

 

Der dpa habe ich dazu Folgendes gesagt:

„Auch wenn die rechtsedxtremen Gewalttaten aktuell sinken, bleibt die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und rechter Gewalt auch künftig ein Arbeitsschwerpunkt für alle demokratischen Kräfte. 

Wir beobachten erneut einen Rückgang der Körperverletzungsdelikte gegen Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund. Waren es im 1. Halbjahr 2018 noch 58 Personen, die aus fremdenfeindlichen und rassistischen Motiven verletzt wurden, so sind es im 1. Halbjahr 2019 31 Personen. Das sind aber noch immer 31 zu viel! Dennoch hoffe ich, dass sich dieser Trend auch in Zukunft fortsetzt und wir tun gut daran, weiter sehr genau zu beobachten, wie sich diese Deliktsbereiche entwickeln. Gleichzeitig können wir uns auch nicht ausruhen und müssen auch weiterhin daran arbeiten, dass rassistisch motivierte Straftaten konsequent verfolgt und gesellschaftlich geächtet werden. Denn klar ist auch: Niemand soll in Brandenburg in Angst leben müssen. Auch und gerade diejenigen nicht, die bei uns Schutz suchen.“

 

 

Nach dieser Kurzeinschätzung hier die detaillierte Auswertung der Daten:

Angriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte und UnterstützerInnen von Flüchtlingen – Auswertung basierend auf den Antworten der Landesregierung auf Kleine Anfragen

Straftaten gegen Flüchtlinge und deren Unterkünfte

2010: 4
2011: 3
2012: 7
2013: 15
2014: 36
2015: 141

Davon:
1. Halbjahr 2015: 35
2. Halbjahr 2015: 106

  1. Quartal 2015: 11
  2. Quartal 2015: 24
  3. Quartal 2015: 64
  4. Quartal 2015: 42

2016: 311

Davon:
2016 (1. Halbjahr): 165
2016 (2. Halbjahr): 146

  1. Quartal 2016: 77
  2. Quartal 2016: 88
  3. Quartal 2016: 84
  4. Quartal 2016: 62

2017: 267

Davon:
2017 (1. Halbjahr): 133
2017 (2. Halbjahr): 134

  1. Quartal 2017: 49
  2. Quartal 2017: 84
  3. Quartal 2017: 92
  4. Quartal 2017: 42

2018: 241

Davon:
2018 (1. Halbjahr): 138
2018 (2. Halbjahr): 103

  1. Quartal 2018: 70
  2. Quartal 2018: 68
  3. Quartal 2018: 73
  4. Quartal 2018: 30

2019: (1. Halbjahr): 162

Davon:
2019 (1. Halbjahr): 162

  1. Quartal 2019: 38
  2. Quartal 2019: 124

 

Detailliert:
2010: Gefährliche Körperverletzung 1, Körperverletzung 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 2

2011: Körperverletzung 1, Beleidigung 2

2012: Gefährliche Körperverletzung 3, Beleidigung 2, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 1, Verstöße gegen das Waffengesetz 1,

2013: Gefährliche Körperverletzung 1, Beleidigung 1, Bedrohung 1, Brandstiftung 3, Sachbeschädigung 4, Hausfriedensbruch 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 3, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 1

2014: Gefährliche Körperverletzung 2, Körperverletzung 9, Beleidigung 2, Bedrohung 1, Sachbeschädigung 9, Hausfriedensbruch 2, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 6, Volksverhetzung 4, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 1


2015:
Totschlag 1 (Versuch), Gefährliche Körperverletzung 23 (davon 2 Versuche), Körperverletzung 19, Raub 1, Beleidigung 18, Üble Nachrede  1, Bedrohung 7, Brandstiftung 5, Sachbeschädigung 32, Hausfriedensbruch 2, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 12, Volksverhetzung 9, Landfriedensbruch 1, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion 3, Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz 2, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 3, Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen 1

darunter:
2015 (1. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 3 (davon 1 Versuch), Beleidigung 2, Nötigung 1, Sachbeschädigung 2, Landfriedensbruch 1, gegen das Sprengstoffgesetz 1, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 1

2015 (2. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 3 (davon 1 Versuch), Körperverletzung 4, Beleidigung 6, Bedrohung 1, Brandstiftung 1, Sachbeschädigung 7, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 1, Volksverhetzung 1

2015 (3. Quartal): Totschlag 1 (Versuch), Gefährliche Körperverletzung 9, Körperverletzung 13, Raub 1, Beleidigung 9, Bedrohung 5, Brandstiftung 1, Sachbeschädigung 12, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 5, Volksverhetzung 6, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 2,

2015 (4. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 8, Körperverletzung 2, Beleidigung 1, Üble Nachrede 1, Bedrohung 1, Brandstiftung 3, Sachbeschädigung 11, Hausfriedensbruch 2, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 6, Volksverhetzung 2, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion 3, Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz 1, Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen 1


2016:
Mord (Versuch*) 1, Totschlag (Versuch*) 1, Raub 1, Gefährliche Körperverletzung 40, Körperverletzung 49, Beleidigung 34, Bedrohung 7, Nötigung 3, besonders schwere Brandstiftung 1, schwere Brandstiftung 2, Brandstiftung 3, Herbeiführen einer Brandgefahr 1, Sachbeschädigung 44, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 29, Volksverhetzung 82, Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz 1, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr 1, Missbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemaßnahmen 1, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 4, Hausfriedensbruch 2, üble Nachrede und Verleumdung von Personen des öffentlichen Lebens 1, besonders schwerer Landfriedensbruch 1, öffentliche Aufforderung zu Straftaten 1, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte 1, Verstoß gegen das Versammlungsgesetz 1

Darunter:
2016 (1. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 6, Körperverletzung 13, Beleidigung 5, Bedrohung 2, Brandstiftung 1, Sachbeschädigung 13, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 13, Volksverhetzung 20, Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz 1, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr 1, Missbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemaßnahmen 1, Hausfriedensbruch 1

2016 (2. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 11, Körperverletzung 15, Beleidigung 9, Bedrohung 3, Sachbeschädigung 12, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 11, Volksverhetzung 22, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 1, Hausfriedensbruch 1, üble Nachrede und Verleumdung von Personen des öffentlichen Lebens 1, besonders schwerer Landfriedensbruch 1, öffentliche Aufforderung zu Straftaten 1

2016 (3. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 15, Körperverletzung 16, Beleidigung 9, Bedrohung 1, Nötigung 1, schwere Brandstiftung 2, Brandstiftung 1, Sachbeschädigung 12, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 3, Volksverhetzung 20, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 3, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte 1

2016 (4. Quartal): Mord (Versuch*) 1, Totschlag (Versuch*) 1, Raub 1, Gefährliche Körperverletzung 8, Körperverletzung 5, Beleidigung 11, Bedrohung 1, Nötigung 2, besonders schwere Brandstiftung 1, Brandstiftung 1, Herbeiführen einer Brandgefahr 1, Sachbeschädigung 7, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 2, Volksverhetzung 20, Verstoß gegen das Versammlungsgesetz 1

 

2017: Mord 1 (Versuch*), Raub 1, Gefährliche Körperverletzung 33, schwere Körperverletzung 1, Körperverletzung 43, Beleidigung 40, Bedrohung 14, Nötigung 4, Sachbeschädigung 21, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 29, Volksverhetzung 61, Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz 1, Bildung bewaffneter Gruppen 1, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 4, öffentlicher Aufruf zu Straftaten 1, Störung der Religionsausübung 1, Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr 3, Versammlungsgesetz 6

Darunter:
2017 (1. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 5, Körperverletzung 6, Beleidigung 9, Bedrohung 1, Nötigung 1,Sachbeschädigung 5, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 3, Volksverhetzung 16, Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz 1, Bildung bewaffneter Gruppen 1, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 2

2017 (2. Quartal): Mord 1 (Versuch*), Raub 1, Gefährliche Körperverletzung 7, Körperverletzung 21, Beleidigung 16, Bedrohung 5, Nötigung 1,Sachbeschädigung 4, Brandstiftung 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 9, Volksverhetzung 17, Hausfriedensbruch 1

2017 (3. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 14, schwere Körperverletzung 1, Körperverletzung 8, Beleidigung 12, Bedrohung 7, Nötigung 1, Sachbeschädigung 9, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 10, Volksverhetzung 19, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 1, öffentlicher Aufruf zu Straftaten 1, Störung der Religionsausübung 1, Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr 3, Versammlungsgesetz 5

2017 (4. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 7, Körperverletzung 8, Beleidigung 3, Bedrohung 1, Nötigung 1, Sachbeschädigung 3, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 7, Volksverhetzung 9, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 1, Versammlungsgesetz 1


2018:
Gefährliche Körperverletzung 35, Körperverletzung 43, Bedrohung 1,  Nötigung 4, Freiheitsberaubung 1, Beleidigung 55, Sachbeschädigung 8, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 15, Volksverhetzung 66, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 3, Öffentliche Aufforderung zu Straftaten 2, Gefährlicher Eingriff in den Bahn- Schiffs- und Luftverkehr 1, Versammlungsgesetz 6, Verbotene Mitteilung über Gerichtsverfahren 1

Darunter:
2018 (1. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 8, Körperverletzung 12, Beleidigung 14, Sachbeschädigung 2, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 2, Volksverhetzung 29, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 1, Versammlungsgesetz 2

2018 (2. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 12, Körperverletzung 13, Nötigung 1, Beleidigung 18, Sachbeschädigung 2, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 6, Volksverhetzung 15, Versammlungsgesetz 1

2018 (3. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 9, Körperverletzung 14, Bedrohung 1, Nötigung 3, Freiheitsberaubung 1, Beleidigung 16, Sachbeschädigung 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 5, Volksverhetzung 17, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 2, Öffentliche Aufforderung zu Straftaten 2, Gefährlicher Eingriff in den Bahn- Schiffs- und Luftverkehr 1, Verbotene Mitteilung über Gerichtsverfahren 1

2018 (4. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 6, Körperverletzung 4, Beleidigung 7, Sachbeschädigung 3, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 2, Volksverhetzung 5, Versammlungsgesetz 3


2019 (1. Halbjahr):
Gefährliche Körperverletzung 11, Körperverletzung 10, Beleidigung 20, Bedrohung 2, Sachbeschädigung 2, Brandstiftung 1, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 4, Volksverhetzung 101, üble Nachrede 1, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 1, Versammlungsgesetz 4, Verunglimpfung des Bundespräsidenten 1, besonderes schwerer Landfriedensbruch 2, Waffengesetz 1

Darunter:
2019 (1. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 3, Körperverletzung 6, Beleidigung 8, Bedrohung 1, Sachbeschädigung 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 3, Volksverhetzung 10, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 1, Versammlungsgesetz 4, Verunglimpfung des Bundespräsidenten 1

2019 (2. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 8, Körperverletzung 4, Beleidigung 12, Bedrohung 1, Sachbeschädigung 1, Brandstiftung 1, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 1, Volksverhetzung 91, üble Nachrede 1, besonderes schwerer Landfriedensbruch 2, Waffengesetz 1

 

* In der Antwort der Landesregierung ist nur das Delikt angegeben. Recherchen im Internet ergeben jedoch, dass es beim Versuch blieb.

 

Weitere rassistisch motivierte Straftaten

(Vergleichsdaten liegen erst ab 2. Quartal 2015 vor!)

2015: (2. bis 4. Quartal): 42 (2. Quartal: 22, 3. Quartal: 12, 4. Quartal: 8)

2016: 65 (1. Quartal: 18, 2. Quartal: 22, 3. Quartal: 17, 4. Quartal: 8)

2017: 73 (1. Quartal: 13, 2. Quartal: 18, 3. Quartal 21, 4. Quartal: 21)

2018: 154 (1. Quartal: 59, 2. Quartal: 39, 3. Quartal: 29, 4. Quartal 27)

2019: 26 (1. Quartal: 26)

 

Detailliert:
2015 (2. bis 4. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 5, Körperverletzung 4, Beleidigung 27, Bedrohung 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 2, Volksverhetzung 2

Darunter:
2015 (2. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 3, Körperverletzung 1, Beleidigung 17, Volksverhetzung 1
2015 (3. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 1, Körperverletzung 3, Beleidigung 5, Bedrohung 1,Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 2
2015 (4. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 1, Beleidigung 5, Volksverhetzung 2,

 

2016: Gefährliche Körperverletzung 5, Körperverletzung 8, Beleidigung 27, Bedrohung 4, Nötigung 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 4, Volksverhetzung 16

Darunter:
2016 (1. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 2, Körperverletzung 5, Beleidigung 6, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 1, Volksverhetzung  4
2016 (2. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 1, Körperverletzung 1, Beleidigung 10, Bedrohung 2, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 2, Volksverhetzung  6
2016 (3. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 2, Körperverletzung 1, Beleidigung 9, Bedrohung 2, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 1, Volksverhetzung 2
2016 (4.  Quartal): Körperverletzung 1, Beleidigung 2, Nötigung 1, Volksverhetzung 4

 

2017: Gefährliche Körperverletzung 2, Körperverletzung 2, Beleidigung 20, Bedrohung 1, Verleumdung 1, Sachbeschädigung 3, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 8, Volksverhetzung 33, üble Nachrede und Verleumdung von Personen des öffentlichen Lebens 1, öffentliche Aufforderung zu Straftaten 1, Gewaltdarstellung 1

Darunter:
2017 (1. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 1, Beleidigung 7, Bedrohung 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 1, Volksverhetzung 2, üble Nachrede und Verleumdung von Personen des öffentlichen Lebens 1
2017 (2. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 1, Beleidigung 4, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 3, Volksverhetzung 10
2017 (3. Quartal): Körperverletzung 1, Beleidigung 5, Verleumdung 1, Sachbeschädigung 3, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 3, Volksverhetzung 7, öffentliche Aufforderung zu Straftaten 1
2017 (3. Quartal): Körperverletzung 1, Beleidigung 4, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 1, Volksverhetzung 14, Gewaltdarstellung 1


2018:
Gefährliche Körperverletzung 6, Körperverletzung 11, Beleidigung 54, Bedrohung 3, Nötigung: 1, Sachbeschädigung: 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 10, Volksverhetzung 65, Versammlungsgesetz 1, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte 1

Darunter:
2018 (1. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 3, Körperverletzung 4, Beleidigung 24, Bedrohung 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 3, Volksverhetzung 25
2018 (2. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 2, Körperverletzung 4, Beleidigung 13, Bedrohung 1, Nötigung: 1, Sachbeschädigung: 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 1, Volksverhetzung 15, Versammlungsgesetz 1
2018 (3. Quartal): Körperverletzung 3, Beleidigung 9, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 1, Volksverhetzung 13
2018 (4. Quartal): Gefährliche Körperverletzung 1, Beleidigung 8, Bedrohung: 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 4, Volksverhetzung 12, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte 1

 

2019: gefährliche Körperverletzung 3, Körperverletzung 7, Beleidigung 17, Nötigung 1, Bedrohung 1, Sachbeschädigung: 3, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 7, Volksverhetzung 32

Darunter:
2019 (1. Quartal): Körperverletzung 2, Beleidigung 8, Sachbeschädigung: 2, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 3, Volksverhetzung 11
2019 (2. Quartal): gefährliche Körperverletzung 3, Körperverletzung 5, Beleidigung 9, Nötigung 1, Bedrohung 1, Sachbeschädigung 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 4, Volksverhetzung 21

 

 

Straftaten gegen UnterstützerInnen von Flüchtlingen

2010: 0
2011: 0
2012: 0
2013: 0
2014: 2
2015: 22 (1. Quartal 2015: 4, 2. Quartal 2015: 4, 3. Quartal 2015: 11, 4. Quartal 2015: 3)
2016: 6 (1. Quartal 2016: 1, 2. Quartal 2016: -, 3. Quartal: 4, 4. Quartal: 1)
2017: 5 (1. Quartal 2017: 2, 2. Quartal 2017: 2, 3. Quartal: 1, 4. Quartal: 0)
2018: 5 (1. Quartal 2018: 2, 2. Quartal 2018:1, 3. Quartal 2018: 1, 4. Quartal: 1)
2019: 0 (1. Quartal 2018: 0)

Detailliert:
2014: Nötigung 1, Üble Nachrede und Verleumdung gegen Personen des öffentlichen Lebens

2015: Beleidigung 3, Diebstahl 1, Bedrohung 6, gefährliche Körperverletzung 2, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion 1, Sachbeschädigung 2, Brandstiftung 1, Volksverhetzung 4, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 2

Davon:
2015 (1. Quartal): Beleidigung 1, Diebstahl 1, Gefährliche Körperverletzung 1, Volksverhetzung 1
2015 (2. Quartal): Beleidigung 1, Bedrohung 2, Sachbeschädigung 1
2015 (3. Quartal): Beleidigung 1, Bedrohung 3, gefährliche Körperverletzung 1, Brandstiftung 1, Volksverhetzung 3, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten 2
2015 (4. Quartal): Bedrohung 1, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion 1, Sachbeschädigung 1

2016: gefährliche Körperverletzung 1, Beleidigung 1, Brandstiftung: 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 1, Volksverhetzung 2

Davon:
2016 (1. Quartal): gefährliche Körperverletzung 1
2016 (2. Quartal):
2016 (3. Quartal): Beleidigung 1, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 1, Volksverhetzung 2
2016 (4. Quartal): Brandstiftung 1

2017: Körperverletzung 1, Sachbeschädigung 1, Beleidigung 2, Volksverhetzung 1

Davon:
2017 (1. Quartal): Beleidigung 1, Volksverhetzung 1
2017 (2. Quartal): Körperverletzung 1, Sachbeschädigung 1
2017 (3. Quartal): Beleidigung 1
2017 (4. Quartal):

2018: Beleidigung 3, Diebstahl 1, Nötigung 1

Davon:
2018 (1. Quartal): Beleidigung 2
2018 (2. Quartal): Diebstahl 1
2018 (3. Quartal): Nötigung 1
2018 (4. Quartal): Beleidigung 1

2019: 2

Davon:
2019 (1. Quartal): 0
2019 (2. Quartal): Beleidigung 2